Wirkung Tag

Wie es Herrn Knigge wohl heute beim Zahnarzt ergehen würde. Wie viel Respekt würde er dort erfahren und welche Tipps könnte er geben?...

Das Thema Netzwerk ist für viele so etwas wie ein rotes Tuch. Dabei tun wir es doch alle unablässig: In der Familie, im Kollegenkreis, in Vereinen und Verbänden … Den meisten Menschen ist gar nicht bewusst, dass dies auch Netzwerke sind....

„Erst die Damen“ - "Ladies first", diesen Satz höre ich immer wieder, wenn es um eine Begrüßung in einer gemischten Runde geht. Stimmt das wirklich? Und ist es höflich, andere mit dieser Aussage zu maßregeln? Lassen Sie uns gemeinsam diesen Mythos auf den Prüfstand stellen....

Wann haben Sie zuletzt Mensch ärgere dich nicht gespielt? Ja, genau, ich meine dieses lustige Brettspiel bei dem man kurz vor dem Ziel wieder von vorn beginnen darf, nur weil der Nachbar eine ‚sechs‘ gewürfelt hat. Ein Spiel bei dem man sich prächtig ärgern kann, bei dem aber auch das...

  Scheitern an der gläsernen Wand Fünf überraschende Beispiele Haben Sie sich schon mal gewundert, warum eine Begegnung nicht zum erwarteten Ergebnis geführt hat? Ein Bewerbungsgespräch, eine Projektvergabe, ein Verhandlungsgespräch…? Dann sucht man nach Antworten oder Begründungen. Dem wirklichen Grund werden Sie in vielen Fällen nicht auf die Spur kommen. Sie scheitern an...

In den Schaufenstern der Modehäuser lockt die neue Mode - aber Sie haben kein einziges kleines Plätzchen mehr im Kleiderschrank für eine neue Bluse oder ein schi­ckes Shirt? Abspecken Höchste Zeit für eine Abspeckkur im Kleiderschrank. Neh­men Sie sich einen Nachmittag Zeit und bringen Sie ihn in Form. Kennen Sie das Pareto-Prinzip? Vilfredo...

Das Thema Tischsitten kann ganze Bücher füllen, aber wer kann die schon alle lesen? Mit meinen kurzen und knackigen ‚Fünf goldenen Regeln‘ kommen Sie auf jeden Fall ein gutes Stück weiter. Wahrscheinlich kennen Sie sie sogar teilweise, sie sind nur in der Hektik des Alltags ein wenig in Vergessenheit geraten....

Wissen Sie auch noch nicht, dass Sie introvertiert sind?Ein Gastbeitrag von Natalie SchnackHässliche Hornbrille, Mundgeruch, von Motten zerfressener Pullunder, kein Blickkontakt, kriegt den Mund nicht auf, hockt allein in einem vollgemüllten Zimmer und hackt irgendwelche Programme? Ist das so ungefähr das Bild einer introvertierten Person, das in den meisten Hirnen hierzulande herumgeistert?...

Rettungsanker für Ihre Reputation Was ist das eigentlich, dieser ominöse gute Ruf?Schlicht gesagt das, was andere über Sie denken und sagen, vorzugsweise, wenn Sie nicht dabei sind. Diese Meinungsbildung beginnt interessanterweise schon vor dem ersten persönlichen Kennenlernen. Im Informationszeitalter haben wir es dabei natürlich mit vielen unterschiedlichen Kanälen zu tun, über...

Was machen Sie denn so beruflich? Eine harmlose Frage, die selten wirklich kreativ beantwortet wird.Das wollen wir gemeinsam ändern. Mit diesen fünf einfachen Tipps zum vielgerühmtem 'Elevator-Pitch entwerfen Sie im Handumdrehen einen wirkungsvollen Werbespot in eigener Sache.Orientieren Sie sich an diesen W-Fragen: Worum geht es?Was ist Ihr Produkt Ihre Dienstleistung oder...

In einer unserer ‚Extrablatt‘-Ausgabe haben wir unsere Leser gefragt: „Empfinden Sie Glückwünsche per Xing oder Facebook als schöne Geste oder als Belästigung“? Uns hatte bei Sabine Piarry, die in ihrer Challenge nach den No-Go’s beim Netzwerken gefragt hatte, erstaunt, dass viele Teilnehmer von eben diesen Geburtstagsgrüßen genervt sind.Die Antworten auf...

Mit diesem Blogbeitrag lade ich Sie ein, Wis­senswertes zum ThemaGeschäftskontakte pflegenzu erfahren.Im Berufsleben hat jeder Kontakt zu vielen unterschiedlichen Menschen. Das sind die Mitarbeiter und Kollegen ebenso, wie die Vorgesetzten und Kunden.Patien­ten, Bürger, MandantenDiese Kunden heißen in jedem Bereich anders. Im Krankenhaus oder der Arztpraxis sind es Patien­ten, in einer...

Bei meiner Recherche zum Thema Kopfbedeckung ging es ganz schön heiß her. Mütze ab, Damenhut auf, spießige Regeln und modische Torheiten; es war alles vertreten.Kleidung war ja schon immer Ausdruck von Anpassung, Extravaganz oder Rebellion und so wundert es mich nicht, wenn auch das Tragen von Hut & Co dafür...

…oder natürlich Gastgeberin. Ich wehre mich allerdings gegen dieses große ‚I‘. In meinen Texten verwende ich mal die eine oder die andere Form, weil ich finde, dass ein Text sich flüssig lesen und nicht in erster Linie gendergerecht sein soll. Ich hoffe, Sie sehen mir diese Schreibweise nach.Die meisten Menschen...