17 Knigge-Tipps für Ihren Urlaub im Hotel

Header für 17 Hotel-Tipps

17 Knigge-Tipps für Ihren Urlaub im Hotel

Damit Sie ein besseres Bild hinterlassen: Meine Hotel-Tipps.

Heute Morgen hat mir eine Freundin von einem Urlaubserlebnis der besonderen Art erzählt. Sie hatte ein Wellness-Wochenende gebucht und freute sich am ersten Morgen schon auf ein gemütliches Frühstück auf der Terrasse.

Diese Idee hatten an diesem strahlenden Frühsommertag einige; es war entsprechend voll und der Service hatte gut zu tun. Nach längerem Suchen fand sich endlich ein Platz für das Frühstück, der Tisch war nur noch wieder in Ordnung gebracht. Und hier bot sich meiner Freundin ein Bild, dass sie fassungslos gemacht hat:

Krümel und Eierschalen über den Tisch verteilt, drei angebissene Würstchen, Kaffeeflecken, verschmierte Teller, ein umgestoßenes Glas, Reste von Müsli in der Schale…

Der Service hat dann ganz schnell wieder für Ordnung gesorgt, die Frage, ob ein solch respektloser Umgang mit dem Personal und anderen Gästen richtig ist, bleibt.

In der sprichwörtlich schönsten Zeit des Jahres möchten wir entspannte oder anregende Tage verbringen. Das wir dabei trotzdem ein paar Spielregeln beachten sollten ist ja eigentlich selbstverständlich. Machen Sie doch einfach mal einen kleinen Check und überprüfen Sie was ich bei meiner Aufzählung alles vergessen habe.

  1. In einem Hotel sind Sie Gast – und sollten sich auch als solcher verhalten.

Das beginnt mit der freundlichen Begrüßung und endet beim Auschecken.

  1. Natürlich wollen Sie sich als Gast wohlfühlen und Ihre Bedürfnisse erfüllt sehen. Bitte bedenken Sie, dass auch die anderen Gäste diesen Anspruch haben.
  2. Packen Sie Rücksicht und Toleranz mit ins Reisegepäck und gehen Sie gelassen und freundlich mit dem Servicepersonal und den anderen Gästen um.
  3. Je nach Hotelkategorie wird ein gewisser Kleidungsstil von Ihnen erwartet. Badebekleidung in der Hotel-Lobby ist überall auf der Welt unpassend.
  4. Die Liegen am Pool sind für alle da. Sparen Sie sich das frühe Aufstehen, um die beste Liege mit einem Handtuch zu besetzen. Schlafen Sie lieber entspannt aus und tragen Sie zum positiven Image deutscher Urlauber bei.
  5. Nächtliches Badevergnügen stört andere in ihrer Nachtruhe
  6. Grüßen Sie andere Gäste, denen Sie im Hotel begegnen.
  7. Die Minibar ist nicht Ihr heimischer Kühlschrank. Tauschen Sie die Hotelgetränke nicht gegen Ihre Sachen aus. das Hotelzimmer ist nicht der richtige Ort für ein von zu Hause mitgebrachtes Picknick.
  8. Am Buffet sind keine logistischen Fähigkeiten gefragt und Vordrängeln gilt nicht.
  9. Beim Essen präsentieren Sie Ihre guten Tischmanieren
  10. Auch wenn Sie ein ‘Wenig-Frühstücker’ sind: Die Klappstulle vom Frühstücksbüffet ist trotzdem tabu.
  11. Tobende Kinder im Restaurant stören die anderen Gäste. Auch der Nachwuchs kann lernen, Rücksicht zu nehmen.
  12. Bademäntel, Handtücher, Aschenbecher usw. sind Hoteleigentum und kein Urlaubssouvenir.
  13. Die große Wäsche im Hotelzimmer ist nicht nur unpraktisch, sondern auch nicht angebracht. Den Bikini oder das Lieblingsshirt kurz durchwaschen und auf dem Balkon zu trocknen darf aber durchaus sein.
  14. Vergessen Sie nicht Dienstleistungen mit einem angemessenen Trinkgeld zu belohnen. (Zimmerservice, Bar, Restaurant, Hilfe beim Gepäck)
  15. Auch wenn mal etwas schiefläuft: Reklamieren Sie freundlich und respektvoll.
  16. Ständiges Gemecker trübt auch die Stimmung der anderen Gäste.

Nun sind Sie gut gerüstet für den nächsten Hotelaufenthalt. Genießen Sie die Tage und lassen Sie sich verwöhnen. Ärgern Sie sich nicht über Zeitgenossen, die diese Empfehlungen ignorieren, sondern seien Sie ein gutes Beispiel

Das hebt dann auch gleich die Stimmung wieder.

No Comments

Post A Comment