31 Okt Werkzeugkasten

 

für einen starken Auftritt –

 

7 ultimative Tipps. 

 

Ein starker Auftritt, was ist das eigentlich?

Braucht man das wirklich, oder kommt man auch so ganz gut durchs Leben?

Ich glaube wir kennen sie alle diese – ich nenne sie mal Bridget-Jones-Momente:

Du glaubst im Boden versinken zu müssen

und suchst schon nach dem hilfreichen Loch,

dass sich vor dir auftut.

Da wären ein paar Ideen für einen souveränen Auftritt durchaus willkommen.

Ich behaupte mal, dass jeder Mensch dieses ‚gewisse Etwas‘ hat.

Jeder ist auf seine Art unverwechselbar.

Nur nutzen nicht alle die Kraft ihrer Ausstrahlung und schöpfen ihr Potential voll aus.

 

Schauen wir uns zuerst einmal an, was zum Auftritt,

also zur Wirkung einer Person dazu gehört:

 

Da fällt mir sofort die Körpersprache ein, die Kleidung,

aber auch die Sprache und Stimme und das Verhalten.

Die meisten von euch haben bestimmt schon einmal von der 55-38-7-Regel gehört.

Der Inhalt der Worte (7%) sind bei einer Begegnung weniger wichtig,

als Sprache und Stimme (38%).

Körpersprache und Aussehen haben den größten (55%) Anteil.

 

Unsere Werkzeuge für einen starken Auftritt finden wir also hauptsächlich

im optischen Bereich.

Aber Stopp!

Nur das Äußere dafür verantwortlich zu machen, wäre völlig falsch.

 

Deine Wirkung hat mindestens genauso viel mit deiner Persönlichkeit zu tun.

Das sind deine Werte, deine Einstellung und deine Fähigkeit zur Empathie.

 

Werkzeug Nr. 1

 

Sei neugierig auf dein Gegenüber, entdecke die sympathischen Seiten.

Lass die Vorurteile gar nicht erst zu, sondern suche nach Gemeinsamkeiten.

Diese Berührungspunkte schaffen die Basis für ein entspanntes Miteinander.

Dabei helfen dir Offenheit und Einfühlungsvermögen.

 

Werkzeug Nr. 2

 

Kultiviere deine gute Laune.

Die ist sogar ansteckend und sorgt gleich für eine gute Stimmung.

Heitere Gelassenheit und die Fähigkeit,

sich selbst nicht so ernst zu nehmen, sind entscheidende Bausteine

für eine positive Ausstrahlung.

Lebensfreude und Humor bringen dich zum Strahlen.

Da sonnen sich andere gern in deinem Glanz.

 

Werkzeug Nr. 3

 

Für den richtigen ‚Wow-Effekt‘ verzichtest du besser auf laute Selbstdarstellung.

Du kommst auf anderen Wegen viel besser zur Geltung.

Menschen, die das ‚gewisse Etwas‘ haben, schaffen es,

sich selbst zurückzunehmen und schnell eine vertrauensvolle Stimmung aufzubauen.

Sie sind großzügig und behandeln andere mit Respekt und Wärme.

Du brauchst keine eingeübten Gesten oder Formulierungen,

sondern wirkliches Interesse an deinem Umfeld

und ein authentisches und entspanntes Verhalten.

Man nennt diese Eigenschaft auch Selbstvertrauen.

 

Werkzeug Nr. 4

 

Neben der inneren Haltung spielt bei einem starken Auftritt

auch die äußere Haltung, also die Körpersprache eine Rolle.

Sie spielt sogar eine der Hauptrollen.

Deine Wirkung verändert sich augenblicklich,

wenn du eine offene und zugewandte Haltung einnimmst.

 

Achte auch auf eine gute Körperspannung. Hand aufs Herz:

Als wie souverän empfindest du jemanden,

der schlapp und krumm vor dir steht?

Aber auch das Gegenteil, zu verkrampft

und angespannt kommt nicht gut an.

Bleib also in Balance zwischen Anspannung und Entspannung.

Eine gute Möglichkeit, dein Gefühl dafür zu entwickeln ist der Sport.

 

Werkzeug Nr. 5

 

In unserem Gesicht haben wir 43 Muskeln zur Verfügung

und damit bekommen wir ungefähr 1000 unterschiedliche Gesichtsausdrücke hin *s. Kommentar.

Dass du als ‚grumpy cat‘ keine Beliebtheitspunkte sammelst,

muss ich dir nicht erst sagen.

Gönne deinen Mitmenschen ein offenes, fröhliches Lächeln

und vor allen Dingen: Guck sie an!

Blickkontakt anzubieten bedeutet die Menschen wahrzunehmen

und sich selbst bewusst darzustellen.

Nutze dieses Werkzeug allerdings nicht zu ausführlich,

Anstarren wird als Übergriff gewertet.

 

Werkzeug Nr. 6

 

Unterschätze den Aufmerksamkeitswert deiner Kleidung nicht.

Es ist nicht egal, wie du angezogen bist.

Wir alle sind nun mal stark optisch orientiert

und schließen schon aus Gewohnheit von der Verpackung auf den Inhalt.

Setze deine Vorzüge bewusst in Szene,

lass die kleinen Makel geschickt verschwinden

aber verkleide dich nicht.

Den eigenen Stil zu finden ist kein 100m Sprint,

nimm dir genügend Zeit dafür.

Manchmal sind es auch bewusst eingesetzte Hingucker,

die in Erinnerung bleiben.

 

Werkzeug Nr. 7

 

Sei ein angenehmer Gesprächspartner.

Menschen, die sich gut unterhalten können,

stehen in der Beliebtheitsskala immer auf den oberen Plätzen.

Geh also bewusst auf andere zu,

plaudere locker und entspannt,

integriere andere in eine Runde,

löse dich aus der Gruppe und finde neue Gesprächspartner.

Trainiere also ganz bewusst deine Small-Talk-Fähigkeiten.

Klug ist es auch, sich einen ‚Themenspeicher‘ anzuschaffen,

auf den du immer zurückgreifen kannst,

wenn es mal eng wird.

Mehr zum Thema findest du auch in unserem Blog-Beitrag.

 

 

Dein Werkzeugkasten für einen starken Auftritt ist nun gut bestückt.

Es gibt noch ein paar Spezialwerkzeuge,

aber mit dieser Grundausstattung kommst du schon ein ganzes Stück weiter.

Schreib mir doch, welches deine Favoriten sind

und welche Hilfsmittel dir noch fehlen.

 

1Comment
  • Gerhard Smits
    Posted at 16:11h, 31 Oktober Antworten

    Offensichtlich haben wir in Punkto Mimik Schulungsbedarf. Jedenfalls haben wir zu diesem Blog diese Mail erhalten:
    Liebe Frau Smits,

    ich verfolge ja immer aufmerksam Ihre Aktivitäten im Netz. Toll, was Sie dort in den letzten zwei Jahren alles auf die Beine stellen!
    Bei der heutigen Mail ist mir etwas aufgefallen, das allerdings noch optimiert werden könnte: Beim Thema Gesichtsausdrücke stimmen die Zahlen so nicht, wie sie in Ihrem „Werkzeugkasten“ stehen. Korrekt ist es so: Wir haben 40 Muskeln im Gesicht, 8 davon für die Mimik, damit können wir über 10.000 Gesichtsausdrücke machen – aber nur 3.000 machen einen emotionalen Sinn.
    Vielleicht sollten Sie das korrigieren. Ich bin ja auch Trainerin für Mimikresonanz (Mikroexpressionen) und kenne mich in dem Bereich wirklich gut aus!

    Beste Grüße und eine angenehme Woche

    Imme Vogelsang
    __________________________
    iv-imagetraining
    Imageberatung und Training

    Imme Vogelsang

Post A Comment