Worum geht es hier?

  • In diesem Programm für mehr Präsenz geht es um Sie!

Hier erfahren Sie, wie Sie mit einfachen Mitteln Ihre Ausstrahlung, Ihr Charisma um ein Vielfaches steigern.

  • Begleiten Sie uns in das Land der magischen Wirkung und lassen Sie sich von den täglichen Impulsen per E-Mail inspirieren.

Erleben Sie, wie angenehm es ist, durch Ihre Persönlichkeit zu überzeugen ohne sich zu verbiegen.

Authentisch und echt, freundlich und sympathisch.

In den 21 Tagen erwarten Sie täglich kleinere oder größere Impulse zu den Themen Sympathie, Charisma und Wirkung. Wir werden uns mit der Körper-Rhetorik und der Gesprächskultur beschäftigen, das Äußere kommt zur Sprache, genauso wie das Verhalten in der Öffentlichkeit oder in schwierigen Situationen. Das Ganze ist verpackt in Texte, kleine Praxis-Übungen, Quiz-Aufgaben, Podcasts, und noch so Einiges mehr. Lassen Sie sich auch ein wenig überraschen.

Wir werden Ihre Daten NIE an Dritte weitergeben!

Anmerkung

Der von uns gewählte Mail-Provider „Klick-Tipp“, über den wir unsere Newsletter versenden, wurde ausschließlich für erlaubnisbasiertes E-Mail-Marketing konzipiert. Um Adressaten vor unerwünschten E-Mails und uns (als Versender) vor teuren Abmahnungen und Unterlassungsklagen zu schützen, hat „Klick-Tipp“ das sogenannte Double-Opt-in-Verfahren implementiert.   Wir würden uns freuen, Sie auch weiterhin mit spannenden Blog-Beiträgen zu informieren. Das Double-Opt-in-Verfahren ist zweistufig aufgebaut. Im ersten Schritt trägt der Interessent seine E-Mail-Adresse in ein Anmeldeformular ein und sendet das Formular ab. Das System verschickt unmittelbar danach eine Bestätigungs-E-Mail an die von dem Interessenten angegebene E-Mail-Adresse.   In der Bestätigungs-E-Mail wird der Empfänger gebeten, durch einen Klick auf den Bestätigungslink ein zweites Mal zu erklären, dass er zukünftig unsere E-Mails erhalten möchte. Nur wenn der Empfänger dieser Bitte nachkommt, wird seine E-Mail-Adresse in das Adressbuch eingetragen. Reagiert er nicht binnen weniger Tage („Time out“), so erhält er von Klick-Tipp keine weiteren E-Mails.   Das Double-Opt-in-Verfahren vermindert die Gefahr einer missbräuchlichen Nutzung von E-Mail-Adressen. Nur durch dieses Verfahren lässt sich sicherstellen, dass eine E-Mail-Adresse tatsächlich von ihrem rechtmäßigen Inhaber in das Anmeldeformular eingetragen wurde.   Soviel Bürokratie ist manchmal lästig, aber in diesem Fall leider nötig.

Das sagen unsere Teilnehmer!

Was ich toll an diesem Kurs fand? Die Selbsteinschätzung am Tag 1 und insbesondere die Rückmeldungen von Dritten waren sehr interessant. Und das Thema Networking habe ich nach wie vor auf dem Zettel. In diesem Sinne noch einmal vielen Dank für die vielfältigen Anregungen

… ich trage sehr gern Tücher, deshalb finde ich Ihren Link zum Thema Tücherbinden super! Ich werde einige Arten ausprobieren.

Hallo Frau Smits, herzlichen Dank für Ihre Challenge. Sie haben mit den gewählten Themen ein sehr breites Spektrum abgedeckt.

…vielen Dank für diesen tollen Kurs. Ich fand insbesondere toll, dass so viele unterschiedliche Aspekte beleuchtet wurden. Ich habe mir alles ausgedruckt und werde die Inhalte in gewissen Abständen immer mal wiederholen. Durch den Kurs wurde mir bewusst, welche unterschiedlichen Faktoren die Präsenz beeinflussen – vielen Dank dafür.

…das war heute sehr einfach aber auch ungerecht, denn ich bin Dozentin und Trainerin für Small Talk – tolle Checkliste, Kompliment.

…es waren ja erst zwei Challenges, aber die fand ich schon sehr interessant. Es ist spannend, sich selbst zu reflektieren und über Dinge mal nachzudenken.

…zunächst einmal danke ich Dir für die Möglichkeit zur kostenlosen Teilnahme an diesem 21-Tage-Kursus! Das war mal wieder eine gute Auffrischung für zum Teil tief verschüttetes Wissen, das ich in der Vergangenheit schon einmal von Dir vermittelt bekommen hatte. Nun zu Deinen Fragen: Was hat Sie besonders angesprochen, welche Themen waren besonders interessant? Freundlichkeit und die Bedeutung des Namens für die jeweiligen Gesprächspartner Wie haben Ihnen die Impulse weitergeholfen? Was hat sich verändert? Durch die Auffrischung und die Arbeitsblätter wurden diese Punkte gut und intensivins Bewusstsein hervorgeholt. Welche konkreten Ergebnisse hat Ihnen der Kurs gebracht? Offeneres und freundlicheres Zugehen auf meine Gesprächs- und Netzwerkpartner. Und die zweite Bitte: Würden Sie mir bitte ein kurzes Feedback zum Kurs geben? Was hat Ihnen gefehlt? Formulierungshilfen für eine Verbesserung der schriftlichen Kommunikation Was kann ich besser machen? Vielleicht solltest Du auf einen zwei- oder dreitägigen Rhythmus gehen, denn die täglichen Mails haben mich doch ein wenig unter Druck gesetzt.

…vielen Dank für die 21 Tage Challenge. Konnte krankheitsbedingt nun nicht jeden Tag gleich in die Tat umsetzen und gehe ab Freitag für eine Woche in den „wohlverdienten“ Urlaub, aber danach werde ich alles noch einmal in Ruhe aufarbeiten.

…vielen Dank für die tollen Tipps. Diese Challenge macht Spaß!

…gerne gebe ich Ihnen ein Feedback auf diesen Kurs, der mich nun 21 Tage begleitet hat. Ehrlich gesagt, ich habe mich immer auf die neuen Inhalte gefreut, wenn ich gesehen habe, dass wieder ein email von Ihnen in meinem Briefkasten war. Insgesamt waren die Themen alle sehr interessant. Besonders interessant fand ich folgende Themen: – Charme – Kontaktstrategien – persönliche Freundlichkeit – Namen – Arbeitsbögen zur Fremd- und Eigeneinschätzung Der wichtigste Impuls für mich ist, dass ich in meinem täglichen Leben nun immer wieder und immer öfter ganz aktiv auf meine Verhaltensweisen gegenüber anderen achte, insbesondere was Freundlichkeit, Charme und Sympathie anbelangt. Gerade war ich in der Stadt und begegnete Menschen und dabei viel mir Ihre Empfehlungen bzw. Übungen ein im Kapitel Kommunikation und Charme und begann sie auch gleich anzuwenden. Denn ich merkte auch dabei, wenn ich in Gedanken versunken durch die Straßen gehe, wie leicht „miesepetrig“ man dabei aussehen kann. Was sich bei mir verändert hat ist, dass ich durch das Gelesene und durch die damit einhergehende Bewusstmachung erkenne, dass immer wieder Handlungsbedarf in Bezug auf Erscheinung, Auftreten und Kommunikation besteht, da sich einfach im Laufe der Zeit unvorteilhafte Verhaltensmuster einschleichen. Durch die Bewusstmachung komme ich in die Position, dass ich wieder aktiv werde und gezielt auf eine Verhaltensänderung hinwirken kann. Mein konkretes Ergebnis aus diesem Kurs ist, dass ich an meinem Erscheinungsbild, meinem Auftreten und meiner Kommunikation weiterarbeiten will. Es lohnt sich, denn es führt zu einem zufriedeneren und glücklicheren Leben. Ihnen an dieser Stelle, liebe Frau Smits, meinen ganz großen Dank für diesen Kurs und die vielen Tipps und Hinweise, die aus einer großen Lebenserfahrung im Umgang mit Menschen spricht. Ich wünsche mir und hoffe, dass ich Sie auch einmal in einem ihrer Seminare erleben kann. Nun, über das oben Gesagte hinaus fällt mir tatsächlich nichts ein, was sie hätten besser machen können. Ich fand den Kurs außerordentlich gut und ich danke Ihnen nochmals ganz herzlich, dass ich daran kostenlos teilhaben konnte und von Ihrer Erfahrung und Ihrem Wissen auf diesem Gebiet jetzt und zukünftig profitieren kann.

…Ihre „21 Tage Challange“ hat mir gut gefallen. Ich habe einiges umsetzen können und hoffe dass meine neu gewonnene positive Einstellung besonders zum Thema „Smalltalk“ anhält. Auch besonders Interessant war die Erfahrung zur Einstellung gegenüber anderen Leuten (auch wenn man sie nicht so mag). Der Impuls „bewusst freundlich“ sein hat sich in 2 Fällen schon positiv bemerkbar gemacht beim Erreichen von Arbeitsergebnissen. Gefehlt hat mir nix, ich wüsste auch keine Verbesserung. Für eine überschaubare Zeit jeden Tag etwas Neues umzusetzen/ auszuprobieren ist spannend und interessant, ich denke, Sie haben da eine tolle Idee auf den Weg gebracht.

…vielen Dank, dass ich an Ihrem o. g. Training teilnehmen durfte. Hier ist nun meine kleine Referenz: Das Training greift potentielle Themen des Umgangs mit anderen Menschen im Alltag auf. Mich hat u. a. das Thema „Formulierungen und Wortwahl“ sehr angesprochen. Dabei habe ich mich darin üben können, positiv wirkende Rückmeldungen meinen Mitmenschen gegenüber zu geben. Darin bin ich nun noch aufmerksamer geworden. Mein kleines Feedback: Gern hätte ich an dieser Stelle Tipps zur Verbesserung gegeben, aber leider fällt mir nichts Gescheites ein. Das Training und die Informationen finde ich gut ausgewählt und methodisch passend aufbereitet. Daher bedanke ich mich nochmals sehr herzlich.

…Drei Sätze für eine Referenz – puh, das ist gar nicht so einfach, mehr wäre für mich einfacher. Ich schreibe mal los, evtl. kannst Du das sinnvoll kürzen, richtig? Die 21-Tage-Challenge für mehr Präsenz ist eine super Idee und toller Ansatz, sich einfach mal unbeobachtet selbst zu beobachten. Ich habe die täglichen Anregungen und Aufgaben als kleines tägliches Abenteuer mit mir selbst betrachtet und fühlte mich oft an kleine Situationen erinnert, auf die in der Aufgabe aufmerksam gemacht wurde. Über viele der Themen spreche ich jetzt mit Freunden und auch Geschäftspartnern im lockeren Austausch und beobachte mich selbst, wie ich an Situationen neu und anders herangehe. Mir ist aufgefallen, dass ich ganz bewusst darauf achte, jeden Tag mindestens drei, mir unbekannten Menschen, ein Lächeln oder einen Dank für Freundlichkeit oder eine Aufmerksamkeit zu entlocken. Danke für die tollen Anregungen! Nun zu meinem Feedback zu dem Kurs: Was hat mir gefehlt? Nichts, was Du hättest beeinflussen können, nämlich täglich etwas mehr Zeit und Ruhe fürs Lesen und Bearbeiten. Gelesen habe ich die Aufgaben und Anregungen fast immer sofort oder bevor die nächste Nachricht kam. In die Tiefe bin ich bisher nicht gegangen. Ich glaube, dass mir ein Präsenzkurs über zwei Vormittage grundsätzlich besser „stehen“ würde, weil ich mich dann in dieser Zeit voll und ganz auf diese Themen konzentrieren kann. Klar, dass ist mit Zeit, Raum und Ressourcen verbunden, die auch bezahlt werden wollen. Ich denke, dass mir das auch etwas wert gewesen wäre – also mehr als nur meine Zeit. Deine Anregungen, Ideen und Aufgaben sind sehr wertvoll und dass würde ich auch mit Geld aufwiegen wollen und können. Okay – ich bin vielleicht anders, als andere Menschen. Ich bin der Meinung, dass gute Arbeit auch gut bezahlt werden muss. Und gutes Benehmen und gutes Auftreten zahlt sich immer aus. Dass viele Menschen für Beratung und Benehmen nicht bzw. nicht gerne bezahlen, ist nicht nur schade sondern traurig, weil sie es nämlich nicht nur nicht können, sondern der Meinung sind, dass das nicht notwendig ist. Meine Anregungen zum „Besser“ machen: – Ich hätte Deine Mail gerne morgens vor 8 Uhr bekommen, dann hätte ich sie vor meinem Start vielleicht etwas mehr mit Ruhe und Konzentration tagtäglich bearbeitet. (Glaube ich halt) – Ich wünsche mir einen Präsenzkurz parallel an zwei Vormittagen – gegen Geld versteht sich. Ich bin nicht so „Webinar-Affin“. Mir hat nichts gefehlt – vielleicht auch, weil ich schon so über die vielen Themen überrascht war und viele gar nicht als Präsenz und gutes Benehmen betrachtet habe. Die Anleitung um Tücher zu Wickeln/Knoten etc. – klasse. Auf die Idee wäre ich nie gekommen. Ich habe mich aber immer gefragt, warum das bei anderen Frauen so ordentlich aussieht und ich da nicht hinbekomme. Meine Erklärung war dafür, dass ich einfach zu hibbelig und unruhig bin und das Tuch eben einfach keine Chance hat ordentlich auszusehen und zu sitzen – grins. Nun weiß ich es doch besser. Klasse! Ich danke Dir und Deinem Team sehr für die tolle Zeit mit den täglichen Nachrichten. Ein bisschen vermisse ich sie, aber ich habe auch ein wenig ein schlechtes Gewissen, weil ich noch nicht alles wirklich durchgearbeitet habe. Das werde ich aber nachholen. Ich habe mir alle Mails gespeichert!